Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der SevenSocial GbR

§ 1 Der Geltungsbereich

  • Unseren Geschäftsbeziehungen werden diese AGB zu Grunde gelegt.
  • Abweichende AGB unserer Kunden werden nicht anerkannt, auch wenn wir diesen nicht ausdrücklich widersprochen haben und den Auftrag annehmen und ausführen.

§ 2 Newsletter-Registrierung

  • Unsere regelmäßig erscheinenden E-Mail-Newsletter enthalten u.a. kostenlose Informationen sowie auch unsere aktuellen Angebote und Produktpromotionen.
  • Die Registrierung zum Newsletter erfolgt über eine unserer Websites, wobei Sie Ihre aktuelle E-Mail-Adresse sowie Ihren Namen angeben müssen. Die Angaben sind wahrheitsgemäß und vollständig zu tätigen.
  • Nach dem Absenden der Anmeldung durch das Anklicken des Buttons „Jetzt kostenlos anfordern“, erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Durch Anklicken dieses Links wird Ihre Registrierung abgeschlossenen.
  • Die Mitgliedschaft ist kostenlos und ohne Frist und Form frei kündbar.
  • Wir behalten uns vor, die Registrierung abzulehnen.
  • Wir sind nicht zur Aufrechterhaltung des Dienstes verpflichtet.

§ 3 Vertragsschluss

Die SevenSocial GbR übersendet ein verbindliches Angebot an den Kunden mittels E-Mail. Der Kunde kann dieses Angebot verbindlich annehmen, indem er das Angebot schriftlich oder per E-Mail bestätigt.  Mit der Bestätigung des Angebots gibt der Kunde seine verbindliche Erklärung zum Kauf der im Angebot enthalten Dienstleistungen ab. Hiermit wird der Vertrag über die komplette Leistung aus dem Angebot von der SevenSocial GbR in Höhe des kompletten Gesamtpreises geschlossen. 

Der Kunde wird nach Abgabe seiner Bestellung  über den Vertragsschluss per Email informiert.

§ 4 Unsere Preise

  • Unsere Preise sind Nettopreise zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer und weiterer Preisbestandteile.
  • Gegebenenfalls kommen die in unseren Angeboten ausgewiesene Anfahrts- und Aufwandspauschalen hinzu.

§ 6 Unsere Leistungserbringung

  • Alle Dienstleistungen sind wie im Angebot beschreiben bei Vertragsabschluss zu liefern

§ 7 Widerruf, Rückgaberecht und Rücksendekosten

  • Ihnen steht als Verbraucher das gesetzliche Widerrufsrechts nach § 312d Abs. 1 Satz 1 BGB zu.

§ 8 Unsere Haftung

  • Wir haften für Schäden gleich aus welchem Rechtsgrund für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit als auch wegen der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.
  • Soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Beschaffenheitsgarantie abgegeben haben, haften wir ebenfalls unbeschränkt.
  • Des Weiteren haften wir für Schäden gleich aus welchem Rechtsgrund wegen schuldhafter Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten, deren Einhaltung für die ordnungsgemäße Durchführung und Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (sog. Kardinalpflichten). Dabei ist unsere Haftung bei leichter Fahrlässigkeit auf die vertragstypischen und vorhersehbaren Schäden beschränkt.
  • Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
  • Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

§ 9 Datenschutz

  • Sofern auf unseren Websites die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.
  • Wir verwenden und speichern die Kundendaten zur Auftragsverarbeitung, Produktzustellung und Pflege der Kundenbeziehung. Beauftragte Dienstleister erhalten im Rahmen der Auftragsverwaltung (§ 11 BDSG) Kundendaten nur insoweit, als diese zur Ausführung der Dienstleistungen notwendig oder geboten sind.
  • Jeder Kunde hat das Recht, der Zusendung von Produktinformationen per E-Mail oder auf postalischem Weg jederzeit zu widersprechen. Bis zum Eingang des Widerspruchs ist der Kunde mit der Zusendung von Produktinformationen per E-Mail oder auf postalischem Weg einverstanden.

§ 10 Widerrufsbelehrung

  • Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen.
  • Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
  • Der Widerruf ist zu richten an:
    SevenSocial GbR
    vertreten durch den Geschäftsführer Maximilian Görtler
    Oberhauser Straße 21b
    Mailkontakt: info@sevensocial.de

Widerrufsfolgen

  • Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht.
  • Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
  • Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.
  • Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 11 Rechtswahl, Gerichtsstand und Vertragssprache

  • Auf das Verhältnis zwischen uns und dem Kunden findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Dies gilt nicht, wenn internationale Übereinkommen zwingend etwas anderes vorschreiben oder der Schutz durch das zwingende Recht des Mitgliedstaats der EU, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, beeinträchtigt werden würde. Die Vertragssprache ist Deutsch. Der Gerichtsstand ist Günburg.